2681
Image 0 - Kathedrale San Lorenzo
Image 1 - Kathedrale San Lorenzo
Image 2 - Kathedrale San Lorenzo
Image 3 - Kathedrale San Lorenzo
Image 4 - Kathedrale San Lorenzo
Image 5 - Kathedrale San Lorenzo

Kathedrale San Lorenzo

Die Kathedrale San Lorenzo steht auf einer grossen Terrasse mit Geländer, erreichbar von den Strassen aus, die vom Bahnhof in die Stadt hinunter führen, an der Stelle einer früheren romanischen Kirche. Sie wurde im 18. und 19.Jahrhundert erweitert.
Die Fassade aus dem 16. Jahrhundert wurde beibehalten, im 17. und 18. Jahrhundert sind die Seitenkapellen zugefügt worden. Die Fassade aus dem Jahre 1517 ist im Renaissancestil gehalten, mit zwei Reihen Lisenen. Die Reliefs seitlich der drei Portale stellen Salomon, David und die vier Evangelisten dar.
Im oberen Teil, über einem mit Ovalbildern von Propheten und Sibylle geschmückten Bord, öffnet sich die zentral angebrachte Rosette. Der vom Hauptbau getrennte Glockenturm im romanischen Stil wird von einem achteckigen Tambour überragt.
Der dreischiffge Kirchenraum weist einen vieleckigen Chor auf, die Gewölbe sind mit ausgeprägten Rippen markiert. Die Fresken an der Westwand stammen aus dem 13. Jahrhundert, diejenigen an den Säulen auf der Südseite aus dem 14./15. Jahrhundert. Von den mit Marmor- und Bronzeskulpturen geschmückten Seitenkapellen ist die zweite Kapelle auf der Südseite hervorzuheben, deren prachtvoller Altar ein Gemälde von G. B. Carlone ziert, während die Rokokostatuen an den Wänden die Tugenden darstellen.
Die Taufsteine in der dem Chor gegenüberliegenden Kapelle sind, ebenso wie der Tabernakel, aus dem 16. Jahrhundert.
Die illusionistischen Fresken haben die Brüder Torricelli gemalt. Der Taufstein im hinteren Teil des rechten Kirchenschiffs ist aus dem Jahre 1430, das Orgelfrontal in vergoldetem Holz aus dem 16. Jahrhundert.