117971
Image 0 - Zementlehrpfad
Image 1 - Zementlehrpfad
Image 2 - Zementlehrpfad
Image 3 - Zementlehrpfad
Image 4 - Zementlehrpfad

Zementlehrpfad

Der Weg des Zements - die Geschichte des Territoriums im Licht der Zementherstellung.

Der Lehrpfad des Zements ist das auffallendste Element der Sanierung des ehemaligen Zementwerks SACEBA, das sich beim Eingang der Breggiaschlucht befindet und Teil des gleichnamigen Geologie-Parks ist. Der Weg nutzt Teile des alten Werks, um dem Besucher den Bearbeitungsprozess des Gesteins in Zement zu erläutern und hebt die grundliegend verschiedenen Realitäten hervor, die zusammen fast ein halbes Jahrhundert lang dieses Gebiet geprägt haben, die bäuerliche und die industrielle.

Die Sanierung der Industriezone ist einzigartig in der Schweiz und Zeuge einer Zeit, die tiefe Spuren in der Tessiner Landschaft hinterlassen hat. Der Pfad ist 2 km lang, führt vom offenen Steinbruch zu den Förderstollen und zum Steinbrecher, wo das Gestein zerkleinert wurde und endet beim Turm der Schachtöfen, dem Herzstück des Zementwerks, heute als didaktischer Ausstellungsraum verwendet.

Anmerkung: In den Stollen ist es kühl (10–13 °C) und feucht (80% Luftfeuchtigkeit), eine entsprechende Bekleidung ist unentbehrlich. Der Besuch dauert ca. 3 Stunden, bei Kreislaufstörungen, Diabetes, Klaustrophobie usw. wird davon abgeraten. Helm, Stirnlampe und Sicherheitsweste werden vom Park zur Verfügung gestellt.

 

Das ehemalige Fabrikgelände ist aussen frei zugänglich.

Der eigentliche Zementlehrpfad (mit Zugang zu den Stollen und den Innenräumen) kann im Rahmen einer kostenpflichtigen Führung begangen werden.

 

3h Zementlehrpfad / 1h Ofenturm (auf Voranmeldung oder gemäss Programm):

 

  • Chf 20.- Erwachsene
  • Chf 15.- Kinder und Jugendliche 6-16 Jahre, AHV, Studenten
  • Chf. 250.- Spezialpreis für Schulen

 

Auf Anfrage: individuelle Führungen, auch Nachtführungen, Aperitive mit regionalen Produkten.


Die Sanierung und der Zementlehrpfad wurden dank der Holcim AG Schweiz, der Stiftung Parco delle Gole della Breggia und verschiedener eidgenössischer und kantonaler Ämter ermöglicht.